pepito - Software für Personaleinsatzplanung

Zeiterfassung

Release 1.9: Transparentes Dashboard & Fehlzeiten im Fokus

Liebe pepito-Anwender,

mit dem bevorstehenden Update auf Version 1.9 werden wir einige Optimierungen vornehmen und kleine Fehler beheben.

Das Update wird am kommenden Sonntag 02.08.20 zwischen 09:00 und 14:00 Uhr durchgeführt.

pepito wird Ihnen während des Updates zeitweise nicht zur Verfügung stehen. Bitte treffen Sie gegebenenfalls Vorsorge, speichern Dienstpläne als PDF ab bzw. drucken diese aus und ziehen eventuell anstehende Arbeiten in pepito vor. Darüber hinaus ist die Zeiterfassung in diesem Zeitraum nicht verfügbar. Zeiteinträge müssen manuell nachgetragen werden.

Viel Spaß beim weiteren Arbeiten wünscht das pepito-Team

Folgende Funktionen und Verbesserungen werden Ihnen nach dem Update zur Verfügung stehen.

Transparentes Dashboard

Eingereichte Urlaubsanträge und Krankmeldungen werden in der rechten Spalte auf dem Dashboard in chronologischer Reihenfolge angezeigt und können systematisch abgearbeitet werden. Nach Bearbeitung eines Urlaubsantrages oder der Kenntnisnahme einer Krankmeldung rückt die bearbeitete Fehlzeit in die Spalte "Aktuelles" und verschwindet aus der rechten Spalte. So behält man stets einen besseren Überblick über die noch nicht bearbeiteten Abwesenheiten.

Weitere Unterteilung der Fehlzeiten

Für die Erstellung von Abwesenheiten gibt es nun die Möglichkeit zwischen weiteren Fehlzeiten zu unterscheiden. Bei einer Krankmeldung können Sie angeben, wenn keine AU vorliegt sowie die Angabe "Kind krank" machen. Darüber hinaus gibt es die neue Abwesenheit "Elternzeit".

Bitte beachten Sie, dass bei einer Krankmeldung mit AU (wie bisher) die Stunden für den Tag gutgeschrieben werden. Bei einer Krankmeldung ohne AU werden (unabhängig davon wie viele Tage die Krankheit andauert) die im Vertrag angegeben Stunden hingegen nicht gutgeschrieben.

Bemerkungen in der Einsatzplanung

Mit dem Update haben Sie jetzt die Möglichkeit, Bemerkungen und Informationen für einzelne Schichten im Einsatzplan bei der Erstellung oder Bearbeitung einer Schicht zu hinterlegen. Diese Notizen kann der Mitarbeiter durch die Wochenfreigabe in seiner Mitarbeiteransicht im Dienstplan einsehen.

Neuer Reiter in der Rechteverwaltung

In der Verwaltung der Planerrechte kann man nun auswählen, ob der Planer auch die Abwesenheitsübersicht angezeigt bekommt und bearbeiten darf.

Automatischer Abzug von Pausen bei Zeiterfassung ohne Planung

Im Vertrag eines Mitarbeiters haben Sie nun die Möglichkeit Pausen pro Wochentag anzugeben. Bei der Zeiterfassung ohne Beachtung des Dienstplans wird die Pausenzeit automatisch von der erfassten Arbeitszeit abgezogen. Kann ein Mitarbeiter selbst Pausen stempeln, wird die längere Pause abgezogen.

Möchten Sie diese Funktion nutzen, schließen Sie zunächst den bestehenden Arbeitsvertrag und legen einen neuen inkl. der Pausen an. Dadurch werden rückwirkende Auswirkungen auf Zeiteinträge verhindert.

Sonstiges

  • Manuell hinzugefügte Zeiteinträge sind in der Monatsübersicht des Stundenkontos (PDF) nun sichtbar.
  • In der Personalakte im Bereich der Zeiterfassung können neue Zeiterfassungspins generiert werden.
  • Icons in der Abwesenheitsübersicht überarbeitet.
  • Zur besseren Performance von pepito können Sie das Laden der Diagramme auf dem Dashboard in den Einstellungen ausstellen. Dies ist insbesondre Praxen mit vielen Mitarbeitern zu empfehlen.

 

 

 

zurück