pepito - plan es einfach

Zeiterfassung

Gefährdet Home Office feste Arbeitsplätze?

Ein bisschen später aufstehen, ohne zu pendeln. Bequeme Kleidung, von morgens bis abends. Die Arbeit im Home Office hat einige Vorteile. Was als eine Periode temporärer Arbeit zu Hause begann, hat sich zu einem kompletten Arbeitswechsel entwickelt. Seit Beginn der Corona-Krise haben sich große Gruppen von Arbeitnehmern aus der ganzen Welt ein Büro zu Hause eingerichtet. Dabei kann es aber zur Herausforderung werden, mit Kindern, Haustieren und Partnern um sich herum zu arbeiten.

Vor- und Nachteile des Home Office

Für Unternehmen ergeben sich durch die Verlagerung der Arbeit in die Wohnung der Beschäftigten einige Vorteile - Büromieten, Kosten für Kantinen und Arbeitsmittel vor Ort können gespart werden, wenn Mitarbeiter im Home Office tätig sind. Wohin führt diese Entwicklung?

Als "New Work", also neues Arbeitsmodell, wird der Wandel der Tätigkeiten hin zum Home Office inzwischen sogar bezeichnet. Das Konzept des Home Office ist zwar nicht neu, aber dass breite Bevölkerungsgruppen von zu Hause aus arbeiten, war erst eine Folge der Corona-Maßnahmen. Ob das Home Office langfristig ein Erfolgsmodell sein kann, hängt von vielen Faktoren ab.

Für Arbeitnehmer kann die Heimarbeit eine Entlastung darstellen, weil Fahrtwege entfallen und oftmals auch feste Arbeitszeiten etwas aufgeweicht werden. Damit kann aber auch eine mangelnde Trennung von Arbeits- und Privatleben einhergehen, die viele als anstrengend empfinden, gerade wenn Aufgaben im Haushalt und zur Kinderbetreuung parallel geleistet werden müssen. Während es am Arbeitsplatz im Unternehmen häufig ergonomische Büromöbel, ausgeklügelte Beleuchtungssysteme und komplexe Technik gibt, fehlen diese technischen Feinheiten zu Hause. Dauerhaft mit dem Notebook am Küchentisch zu sitzen könnte aber irgendwann zu Rückenbeschwerden führen.

Mehr Vertrauen in Mitarbeiter

Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern im Home Office einen Vertrauensvorschuss geben, denn sie können nicht mehr jede Teilaufgabe kontrollieren oder genau prüfen, wann die Angestellten eine Pause einlegen. Damit erlebt das "Management by Objectives" eine Comeback. Gemeint ist damit ein Führungsstil, bei dem nur die Ziele der Arbeit vorgeben werden, der genaue Weg zur Zielerreichung, ebenso wie exakte Arbeitszeiten, aber nicht vorbestimmt werden. Diese Entkoppelung von Ziel und Strategie könnte aber ebenso dazu führen, dass mehr Aufgaben an Freelancer ausgelagert werden, anstatt fest angestellte Mitarbeiter damit zu beauftragen.

Ein Mix aus Arbeitsmodellen

Es ist anzunehmen, dass Unternehmen, die heute über Büroflächen verfügen, diese nicht mehr komplett vorhalten werden. Schließlich ist es wirtschaftlich nicht sinnvoll, leere Büros zu verwalten, für die aber Mieten und Nebenkosten anfallen. Es könnten sich Kombi-Modelle durchsetzen, wie ein Treffen im Büro aller paar Tage und dann arbeitet jeder Mitarbeiter mehrheitlich von zu Hause aus – insofern Home Office für die jeweilige Branche einen gangbaren Weg darstellt.

pepito jetzt kostenlos testen! -> https://app.pep-ito.de/demoaccount/login

zurück