pepito - plan es einfach

Zeiterfassung

Mehr Zeit fürs Leben- die 4-Tage Woche

Haben Sie oft das Gefühl, dass die Woche zu wenig Stunden hat? Dass Sie jedes Mal einen überladenen Zeitplan haben? Einige Unternehmen experimentieren mit einer 4-Tage-Woche, darunter Microsoft. Es stellte sich heraus, dass die Mitarbeiterproduktivität um bis zu 40% gestiegen ist. Natürlich ist dies etwas, wovon jedes Unternehmen träumt. Aber warum? Wie können kürzere Arbeitszeiten zu mehr Ergebnissen führen?

Grund 1: Angestellte arbeiten zu hart

Viele Verantwortliche denken, dass Produktivität gleich der Anzahl der Stunden ist, die man im Büro verbringt. Wer also mehr Zeit auf Arbeit verbringt, ist noch effektiver? Nein! Es ist eine Illusion zu glauben, dass man produktiver ist, je mehr man arbeitet. Schließlich können Sie sich nicht acht Stunden am Tag, fünf Tage in der Woche auf Ihre Arbeit konzentrieren. Untersuchungen zeigen zudem, dass viele Angestellte länger arbeiten als sie eigentlich müssten. Das bedeutet, dass der durchschnittliche Vollzeitbeschäftigte jede Woche mehr als nötig arbeitet. Darüber hinaus zeigen Untersuchungen, dass hoher Druck bei der Arbeit mehr Stress verursacht. Dies führt zu Gesundheitsproblemen wie Bluthochdruck. Eine kürzere Arbeitswoche kann diesem Problem begegnen.

Grund 2: Bessere Work-Life-Balance

Natürlich kann Arbeit lohnend sein. Es fällt jedoch auf, dass viele Menschen gern mehr Zeit mit ihrer Familien verbringen würden, ihren Kindern beim Aufwachsen zusehen, mehr Sport treiben, mehr Bücher lesen oder sich einfach mehr entspannen möchten. Wir verbringen einen Großteil unseres Lebens damit, die Wünsche anderer zu erfüllen. Ein Tag weniger Arbeit trägt dazu bei, sich wieder mehr um eigene Wünsche zu kümmern.

Grund 3: Mehr Zeit für die Familie

Vor allem Mütter profitierten sehr von einer kürzeren Arbeitswoche. Wie viele andere Mitarbeiter erleben sie deutlich weniger Stress durch eine 4-Tage-Woche. Durch diesen geringen Stress können sich die Mitarbeiter besser konzentrieren. Obwohl sie weniger Zeit für ihre Arbeit haben, erledigten sie in vier Tagen genauso viel wie in fünf Tagen. Durch die bessere Work-Life-Balance erholten sie sich besser von ihrer Arbeit und beginnen die Woche oft mit einem Neuanfang.

Grund 4: Effizientere Besprechungen

Studien haben gezeigt, dass Mitarbeiter in der 4-Tage-Woche effizienter arbeiten. Beispielsweise waren die Besprechungen viel kürzer.  Dabei konnten die Mitarbeiter die verbleibende Zeit zur Erledigung ihrer Hauptaufgaben nutzen. Darüber hinaus wurde die Möglichkeit von Online-Meetings und der Arbeit im Home Office häufiger genutzt. Das sparte Reisezeit und machte den Arbeitstag effizienter. Übrigens kann die Dokumentation aller Stunden auch bei solch flexiblen Arbeitszeitmodellen ganz unkompliziert gelingen, etwa mit pepito.

 

 

 

zurück