pepito - plan es einfach

Zeiterfassung

pepito Release V1.2

Jetzt mehr Rollen & Rechte für Personalplaner - pepito wird um ein umfangreiches Rollen & Rechtesystem erweitert. Lesen Sie was Pepito für Sie jetzt leistet.

Neues Rollen- und Rechtessystem

Um den Zugriff auf sensible Personaldaten besser steuern zu können, haben wir das Rollen- und Rechtssystem von pepito ausgebaut. Neben “normalen Mitarbeitern” und “Planern” gibt es nun auch “Admins”. Wer bislang Planer war wird mit dem Update automatisch zum “Admin” und hat nach wie vor vollen Zugriff. Die neue Rolle Planer kann nun an Mitarbeiter vergeben werden, die nur auf Teile der Personalakte Zugriff haben sollen. Dabei wird unterschieden, ob der Mitarbeiter nur lesen oder den Bereich auch bearbeiten darf. Das differenzierte Festlegen der Rechte erfolgt auf dem Reiter “Rechte” der Personalakte, welcher sichtbar wird, sobald ein Mitarbeiter zum Planer gemacht wurde. Für normale Mitarbeiter ändert sich an den Zugriffsrechten nichts. Die neue Funktionalität ist zugleich eine Vorbereitung für weitere Rollen und Rechteeingrenzungen in anderen Bereichen von pepito, an denen wir im weiteren Jahresverlauf und in 2018 arbeiten werden.

Ausweitung der E-Mail-Benachrichtigungen

Ab sofort können Sie Ihr Team per E-Mail über den Eingang neuer pepito-Nachrichten informieren. Ihre Mitarbeiter werden dann also nicht mehr nur per E-Mail über freigegebene Arbeitspläne informiert, sondern auch über angenommene oder abgelehnte Urlaubsanträge und sonstige Ereignisse. Planer und Admins können auf Wunsch per E-Mail über neue Krankmeldungen und Urlaubsanträge informiert werden. Diese Funktionen finden Sie in den Einstellungen unter Konfiguration. Sollte ein Mitarbeiter keine E-Mails von pepito erhalten wollen, so kann er diese für sich im Profil der Mitarbeiteransicht deaktivieren.

Ferner haben wir die E-Mail-Benachrichtigungen auch verbessert. Die Betreffzeile ist nun aussagekräftiger und informiert direkt über den Sachverhalt. Der E-Mail-Text enthält in einigen Fällen direkte Links zu pepito (z.B. zum Dienstplan). Auch optisch sind die E-Mails jetzt ansprechender.

Verbessertes Stundenkonto

Das Stundenkonto kann nun auch von den Mitarbeitern in ihrer jeweiligen Mitarbeiteransicht eingesehen werden. Dadurch haben sie einen Überblick über ihre Soll- und Plan-Stunden. Dies ist auch ein wesentlicher Schritt in der Vorbereitung der Ist-Zeiterfassung, an welcher wir im Jahresverlauf weiter arbeiten werden. Daneben kann in den Einstellungen unter Konfiguration nun ein globales Startdatum für die Berechnung der Stundenkonten der Praxis definiert werden (z.B. das offizielle Einführungsdatum von pepito).

Löschen und Leeren von Tagen oder einer Woche in der Einsatz- und Bedarfsplanung

In der Bedarfsplanung können, durch Klick auf das rote Mülleimersymbol, einzelne Tage oder auch eine ganze Woche gelöscht werden. Dies ist zum Beispiel hilfreich, wenn eine Vorlage in einer Woche mit Feiertag importiert wurde. In der Einsatzplanung können über den gleichen Mechanismus ferner einzelne Tage oder eine ganze Wochen geleert werden, sofern die Woche nicht bereits freigegeben ist oder die Freigabe zurückgezogen wurde.

Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Einsatzobjekte können jetzt archiviert und wieder reaktiviert werden
  • Alle Mitarbeiter können nun aus der Mitarbeiteransicht heraus ihren Dienstplan als PDF exportieren oder ausdrucken
  • Die Zugangsdaten / E-Mail zur Vergabe eines Passworts kann nun mehrfach durch den Admin bzw. Planer an einen Mitarbeitern versendet werden
  • Die E-Mail-Adresse von Mitarbeitern kann nun durch Admins bzw. Planer angepasst werden
  • Die farbliche Darstellung einiger Auswertungen wurde verbessert
  • Die Auswahl der Empfänger von pepito-Nachrichten wurde deutlich verbessert, insbesondere auch auf mobilen Endgeräten
  • Die Auswertung der Fehlzeiten in der Personalakte zeigt nun auch Tage und Summen für die einzelnen Abwesenheitsarten an
  • Eine Vielzahl kleinerer Fehler und Inkompatibilitäten wurde behoben
zurück