pepito - plan es einfach

Zeiterfassung

Umgang mit Feiertagen in pepito

Bei der Dienstplanung müssen Feiertage natürlich berücksichtigt werden, um Fehlplanungen zu vermeiden. Einen Feiertag zu übersehen, besonders wenn dieser nur in einigen Bundesländern begangen wird, kann leicht passieren. Gut, dass pepito hier mitdenkt und zu jedem Bundesland die passenden Feiertage parat hat!

Region für Feiertage in pepito festlegen

Je nach Bundesland unterscheiden sich die Feiertage und daher sollten Anwender in pepito zunächst einstellen, in welchem Bundesland die jeweiligen Mitarbeiter zum Einsatz kommen sollen. Dies ist im Punkt Einstellungen möglich. Hier wählen Nutzer die Einsatzobjekte aus und können unter "Region" das passende Bundesland auswählen. Diese Einsatzobjekte lassen sich per Drag & Drop dem Dienstplan zuordnen, wobei länderspezifische Feiertagsregelungen berücksichtigt werden.

Einsatzregion planen

Bei Unternehmen mit mehreren Filialen oder Montagekräften und Pendlern ist aber vor allem entscheidend, in welchem Bundesland sich der jeweilige Arbeitsort befindet. Für Filialen in verschiedenen Bundesländern können durchaus verschiedene Feiertage relevant sein. Auch dies kann spezifiziert werden und zwar in der Bedarfsplanung. Hier wählen Entscheider die einzelnen Mitarbeiter aus und können jeweils individuell festlegen, in welcher Region ein Angestellter eingesetzt werden soll. Dazu kann im Punkt "Zuordnung" die passende Einsatzregion zugeordnet werden. Diese gilt als "Hauptregion für Feiertage".

Feiertage automatisch berücksichtigt

Nun berücksichtigt pepito die Feiertage in der Planung und der Aufzeichnung der geleisteten Stunden sowie der Berechnung des Arbeitszeitkontos. Planer erhalten also eine Warnmeldung, wenn sie einen Mitarbeiter am jeweiligen Standort an einem Feiertag einsetzen möchten. Handelt es sich um ein Unternehmen, welches auch an Feiertagen tätig ist, dann kann der Mitarbeiter natürlich dennoch zugewiesen werden.

zurück