pepito - plan es einfach

Zeiterfassung

Weiterbildung in der Krise

Die digitale Transformation vollzieht sich immer schneller. Von Zeit zu Zeit Kurse zu besuchen, um auf dem Laufenden zu bleiben, funktioniert nicht mehr. In der jetzigen Zeit, gerade auch aufgrund der Corona-Krise, ändert sich die Art und Weise, wie wir lernen. Das Lernen wird ganz anders sein. Es wird nicht mehr 50 PowerPoint-Folien geben, die gezeigt und erklärt werden müssen. Das wird bald online geschehen, mit Podcasts, Webinaren und virtuellen Klassen. Der Kursraum wird eine völlig andere Dynamik und Pädagogik haben. 

Digitalisierung erfolgt immer schneller

Die Corona-Krise beschleunigt die Digitalisierung enorm. Sie ist wie ein Katalysator, denn Angestellte müssen zu Hause mit neuen Werkzeugen arbeiten. Wenn Menschen im Web zusammenkommen, setzen sie die erlernten Fähigkeiten in die Praxis um, diskutieren online über das erworbene Wissen, lösen gemeinsam unternehmensspezifische Probleme und lernen voneinander. Die Organisationen werden immer flacher, wir arbeiten agil und die Digitalisierung schreitet voran.

Diese Gesundheitskrise zeigt, dass der Produktionsfaktor „Arbeit“ ein Risiko im Geschäftsprozess ist. Deshalb werden Unternehmen zunehmend Geschäftsprozesse digitalisieren und Aufgaben automatisieren. Achten Sie darauf, dass Sie über umfangreiches Fachwissen und gute Fähigkeiten, auch „Power Skills“ genannt, verfügen. Das gilt ebenso für Ihre Mitarbeiter. Der Bedarf an Generalisten mit begrenztem Wissen nimmt dabei rapide ab. Spezialisten werden gefragter sein und für sie muss es spezielle Weiterbildungen geben.

Verändertes Lernen

Wir erleben eine Transformation des Lernens. Wenn Menschen zusammenkommen, setzen sie die erlernten Fähigkeiten in die Praxis um, diskutieren online über das erworbene Wissen, lösen gemeinsam unternehmensspezifische Probleme und lernen voneinander. Das Erlernen von fortschrittlichen Technologien beschleunigt sich, das Lernen durch Anfassen - wenn es richtig gestaltet ist - wird ebenfalls sehr wichtig.

Was jetzt, in der Krise, zählt, sind Gesundheit, Wohlbefinden und Glück. Helfen Sie den Menschen in diesem Bereich. Denn Vitalität ist entscheidend, und um diese zu erhalten, muss Mitarbeiter Ruhephasen einplanen, wenn er zum Beispiel zu Hause arbeitet. Denken Sie auch an die mentale Betreuung der Mitarbeiter: ihre Emotionen und Ängste. Denn viele Menschen sind besorgt. Über ihre Gesundheit, ihre Arbeit, ihr Einkommen, die Zukunft ihrer Kinder.

In den Nachrichten lautet die Botschaft der Ökonomen meist „Schlecht und noch schlimmer“. Doch es gibt auch eine andere Betrachtungsweise: Sinn und Bedeutung, Zeit zum Nachdenken. Was ist wirklich wichtig? Die Krise ist eine ideale Zeit für webbasierte Weiterbildungen und eine hervorragende Gelegenheit für ein virtuelles Vorstellungsgespräch.

pepito jetzt kostenlos testen! -> https://app.pep-ito.de/demoaccount/login

zurück