pepito - Software für Personaleinsatzplanung

Zeiterfassung

Zehn Lebensmittel gegen Stress

10 Lebensmittel gegen Stress | Erfahre was wirklich hilft und welche Lebensmittel neue Energien für einen anstrengenden Tag schenken.

Trotz guter Personalplanung und Organisation mit dem cleveren Personalplanungs-Tool pepito kann es in beinahe jedem Beruf auch einmal hektisch zugehen. In solchen Stresssituationen neigen wir dazu, bestimmte Nahrungsmittel zu essen, um mit den Emotionen fertig zu werden – Stichwort Frustessen. Leider sind die Lebensmittel, die uns dann besonders attraktiv erscheinen, meist fettreich und voller Zucker. Wenn Sie negative Emotionen empfinden, kann es verlockend sein, Kekse oder eine Tüte Chips zu essen. Aber hilft das wirklich gegen Stress und welche Lebensmittel schenken neue Energien für einen anstrengenden Tag?

1. Ballaststoffe

Wenn Sie sich den ganzen Tag lang voller Energie fühlen wollen, brauchen Sie komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Diese sorgen für eine allmähliche Absorption des Zuckers in Ihrem Blut und halten den Blutzuckerspiegel stabil. Aber die Fasern leisten noch mehr. Irische Wissenschaftler haben in einer Studie herausgefunden, dass eine ballaststoffreiche Ernährung eine positive Wirkung auf die psychische Gesundheit hat. Sie stellten fest, dass Menschen, die morgens ballaststoffreiche Frühstücksflocken gegessen haben, weniger Stress empfanden und Informationen schneller verarbeiteten. Wenn auch Sie auf Ballaststoffe setzen möchten, dann essen Sie Vollkornprodukten wie Vollkornbrot, Vollkornnudeln oder Haferflocken. Darüber hinaus sind Blattgemüse und Linsen eine gute Quelle für Ballaststoffe.

2. B-Vitamine

Wenn Sie mit Stress effektiv umgehen wollen, dann setzen Sie auf Vitamine aus dem B-Komplex. Jedes dieser Vitamine besitzt eine Schlüsselrolle: B1 hält den Blutzuckerspiegel stabil, B3 hilft bei der Produktion des Glückshormons Serotonin, B5 wird für das hormonelle Gleichgewicht benötigt und B12 hilft beim Stressabbau. Anstatt diese Vitamine mit Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen können Sie auch auf Lebensmittel achten, die einen hohen Anteil der wertvollen Vitalstoffe beinhalten. Dies sind Eier, Huhn und Pute, Schweinefleisch, Erdnüsse, Vollkornprodukte, aber auch Hülsenfrüchte, Spargel, Blattgemüse und Brokkoli.

3. Vitamin D

Vitamin D hilft bei der Bekämpfung von Stress sowie Depressionen und stärkt das Immunsystem. Ein Mangel an diesem Sonnenvitamin macht sich häufig in einem Stimmungstief und mangelnder Motivation bemerkbar. Wir beziehen zwei Drittel unseres Vitamin-D-Bedarfs aus dem Sonnenlicht. Deshalb wird auch im Herbst, insbesondere in Stressphasen, empfohlen, sich im Freien ausreichend zu bewegen. Vitamin D ist aber auch in Lebensmitteln enthalten, z.B. in Eiern, öligem Fisch, Milchprodukten, Fleisch und Leber.

4. Magnesium

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum Belastungen ausgesetzt sind, kann die Magnesiumversorgung Ihres Körpers rasch kritisch werden. Sie kennen vielleicht das zuckende Augenlid bei Stress? Hier macht sich der Magnesiummangel schnell bemerkbar. Laubgemüse wie Spinat und Grünkohl, aber auch Kürbis- und Sesamkörner schaffen Abhilfe. Hülsenfrüchte und ölhaltiger Fisch beinhalten ebenso viel Magnesium.

5. Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren können nachweislich die Leistungsfähigkeit des Gehirns erhöhen und daher helfen diese wertvollen Fettsäuren gerade in Phasen hoher Belastungen. Chronischer Stress kann Entzündungen im Körper fördern und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Es werden ausreichend Omega-3-Fettsäuren benötigt, um den negativen Auswirkungen von Stress auf den Körper entgegenzuwirken. Enthalten ist Omega-3 vor allem in Fisch: Lachs, Sardinen, Thunfisch, Hering, Makrele und Sardellen. Es gibt aber auch pflanzliche Omega-3-Quellen, etwa Rapsöl, Leinsamen und Nüsse.

6. Zink

Haben Sie bemerkt, dass Sie nach einer Stressphase schneller krank werden? Stress schwächt das Immunsystem und macht Sie anfälliger für alle Arten von Krankheiten. Zink kann Sie schützen, weil dieses Mineral Ihr Immunsystem stärkt. Ihren Zinkhaushalt gleichen Sie mit Rind- und Lammfleisch, Blattgemüse, Nüssen oder Sonnenblumenkernen wieder aus. Gute Nachrichten für Feinschmecker: Zink ist auch in dunkler Schokolade enthalten!

7. Probiotische Lebensmittel

Eine Ernährung, die probiotische Nahrungsmittel enthält (z.B. bestimmte Joghurtsorten), verändert die Reaktion des Körpers auf Stress und Angst. Auch Magen-Darm-Erkrankungen gehen oft mit Angstzuständen einher, und Probiotika können Darmentzündungen verhindern und eine gewisse Linderung bewirken. Übrigens müssen es dafür keine teuren Milchsäure-Mischungen sein. Auch normaler Naturjoghurt bietet zahlreiche der gesunden Probiotika.

8. Tryptophan

Tryptophan ist eine Aminosäure, welche die Freisetzung von Serotonin im Gehirn auslöst. Sie ist ein Vorgängerstoff des Glückshormons Serotonin und findet sich in Sonnenblumenkernen, aber auch in Kakao. Übrigens trägt Tryptophan nicht nur dazu bei, Ängste zu reduzieren, sondern fördert auch einen gesunden Schlaf.

9. Folsäure

Folsäure ist eine Aminosäure, die zu einer besseren psychischen Gesundheit beitragen kann. Niedrige Folsäurewerte können teilweise Angstzustände und sogar Depressionen verursachen. Spargel ist sehr reich an Folsäure und eine kleine Portion genügt bereits, um zwei Drittel der empfohlenen Tagesdosis zu erhalten. Weitere Folsäure-Lieferanten sind Weizenkleie, Sojabohnen, Erbsen, Tomaten, Salat und Eigelb.

10. Phenyletalanin

Es ist kein Geheimnis, dass dunkle Schokolade als gesunde Süßigkeit bekannt ist. Diese enthält Phenyletalanin, das die Bildung von Endorphinen in Ihrem Gehirn anregt. Diese dunkle Schokolade hat einen positiven Einfluss auf die Produktion der Glücks-Botenstoffe und damit auf Ihr Wohlbefinden.

Fazit:

Bei Stress sollten Sie nicht zu Gummibärchen und Fast Food greifen, sondern auf gesunde Lebensmittel setzen, die Ihnen wertvolle Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe liefern. Dies trifft auf zahlreiche Gemüsesorten, aber auch auf Nüsse und gesundes Fleisch zu. Wer dennoch etwas Süßes möchte, darf gern dunkle Schokolade naschen. So halten Sie Ihren Körper bei Belastungen fit. Damit Stress in der Arbeit trotzdem eine Ausnahme bleibt, hilft pepito beim Management des Teams und Ihrer Abteilung!

zurück