pepito - plan es einfach

Zeiterfassung

Mitarbeiter organisieren sich selbst: „Motivation extrem gesteigert!“

Wenn Mitarbeiter die Möglichkeit erhalten Ihre Aufgaben im Unternehmen selbst zu organisieren, dann hat dies nachweislich einen positiven Einfluss auf ihre Arbeitsweise und den allgemeinen Arbeitsalltag.

Autonomie innerhalb der Arbeit ist seit einigen Jahren ein beliebtes Thema bei Organisationen – nicht nur bei großen Firmen, sondern auch bei kleinen Unternehmen, Praxen und mittelständischen Betrieben. Autonomie bedeutet dabei, den Mitarbeitern Freiraum innerhalb der Arbeit zu geben, in dem sie ihre eigene Verantwortung übernehmen. Angestellte dürfen sich selbst organisieren und entlasten dabei auch die Verwaltung oder Entscheider.

Wie funktioniert Autonomie genau?

Sowohl für das Unternehmen selbst als auch die Mitarbeiter ist die Selbstorganisation der Angestellten eine sehr gute Alternative zu klassischen hierarchischen Führungsstrukturen. Hierbei geben Vorgesetzte ihren Mitarbeitern die Freiheit, innerhalb ihrer Arbeit eigene Entscheidungen zu treffen, sowohl inhaltlich als auch planerisch. Dies ermöglicht es ihnen, die Arbeit so auszufüllen, wie es ihnen am besten „passt“. Durch die Schaffung von Autonomie fühlen sich die Mitarbeiter schneller als Verantwortliche für ihre Arbeit, was einen positiven Einfluss auf ihre Arbeitsweise hat. Neben dieser Verantwortung gibt die Autonomie den Mitarbeitern auch das Vertrauen, dass sie über ausreichende Kenntnisse und Erfahrungen verfügen, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Sie lernen mit der Selbstorganisation und finden im Team eigene Lösungen für Probleme.

Motivieren und Aufgaben abgeben

Wir alle genießen es, für eine gut gemachte Arbeit gelobt zu werden und Anerkennung zu erhalten. Eine der besten Anerkennungen ist es, Mitarbeitern selbst die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeit zu organisieren. Eigene Wege für Probleme finden zu dürfen, stärkt das Kompetenzempfinden der Mitarbeiter, fördert deren arbeitsbezogene Selbstwirksamkeit und kann auch für Entscheider Vorteile mit sich bringen – Entlastung und mehr Zeit für das Wesentliche.

  • Führungskräfte und Planer müssen sich nicht mehr selbst um Krankmeldungen und Verspätungen kümmern, wenn die Mitarbeiter in solchen „Notfällen“ selbst reagieren und umplanen
  • der Tausch von Diensten und das Abändern der Einsatzpläne kann auf die Mitarbeiter übertragen werden
  • aktuelle Einsätze und Termine werden von den Angestellten selbst organisiert, ohne dass Führungskräfte alles vorbereiten müssen
  • die Protokollierung all dieser Informationen und Zeiten kann eine Software übernehmen, die sowohl für Manager als auch die Mitarbeiter zum zentralen Kontroll-Panel wird
  • Fehler werden im Team geklärt – kooperativ und mit weniger Stress

Ein Beispiel:

„Maria muss für Petra die Krank geworden ist einspringen und 2 Stunden eher ihren Dienst beginnen. Dadurch kann Beate an anderer Stelle aushelfen damit Frederike die mit Petra im Team arbeitet nicht allein auf sich gestellt bleibt, sondern die hilfreiche Unterstützung erfährt, um für einen wichtigen Kunden voll verfügbar zu sein.“

Das Abgeben von Verantwortung und das Selbst-Organisieren der Mitarbeiter erfordert aber eine direkte Kommunikation von einer zentralen Stelle aus. Eine Personalplanungs-Software wie pepito bietet genau das. Dank pepito kann mehr Autonomie für die Mitarbeiter mit wenigen Klicks umgesetzt werden, inklusive dessen, dass alle sofort über Veränderungen informiert werden.

Vielleicht möchten Sie es auf einen Versuch ankommen lassen? Sprechen Sie uns jetzt gleich an. Gern schauen wir gemeinsam, wie pepito auch Ihnen helfen kann, die Motivation ihrer Mitarbeiter zu steigern.

zurück