pepito - Software für Personaleinsatzplanung

# A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

Rufbereitschaft

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei Rufbereitschaft um ein besonderes Arbeitsmodell. Mitarbeitenden, die ihre Arbeit diesem Modell entsprechend durchführen, müssen sich nicht die ganze Zeit über im Betrieb aufhalten. Bei Rufbereitschaft wird ein Zeitraum festgelegt, innerhalb dessen sich die Betroffenen bereithalten und mit potentiellen Arbeitseinsätzen rechnen müssen.

Der Aufenthaltsort kann dabei frei gewählt werden. Rufbereit kann folglich auch von zu Hause aus erfolgen. Mitarbeitende sind jedoch verpflichtet, erreichbar zu sein und innerhalb einer im Voraus festgelegten Reaktionszeit zu agieren. Typisch ist dabei die Meldung über Telefon oder Piepser.

Dabei zeigt sich auch schon der große Unterschied zum Bereitschaftsdienst. Denn in diesem sind die Angestellten verpflichtet, sich direkt im Firmengebäude oder zumindest in unmittelbarer Nähe dessen aufzuhalten, bis ihr Einsatz gefordert wird. Trotzdem existieren hier, anders als bei der sogenannten Arbeitsbereitschaft, ebenfalls gewisse Freiheiten: So dürfen auch Wartende im Bereitschaftsdienst sich mit Fernsehen die Zeit vertreiben, ein Buch lesen oder schlafen.

Rufbereitschaft bietet sich vor allem für Menschen an, die sich mehr Flexibilität und weniger Belastung wünschen. Doch dieses Modell der Arbeit hat nicht nur Vorteile, was sich beispielsweise bei der Vergütung zeigt.

zurück